Netzball-Talent Marlen Höfner ist Bezirksmeisterin in der U10 Konkurrenz

Velbert, 22. Juni 2022. Eine starke Leistung hat die erst zehnjährige Marlen Höfner bei den Bezirksmeisterschaften beim ESV Wuppertal-West gezeigt. Erst Anfang Juni holte sich die junge Tennisspielerin den Titel bei den Kreismeisterschaften in der höheren U12 Altersklasse. Damit löste sie zugleich das Ticket für die Bezirksmeisterschaften, bei denen die Kreis- und Vizekreismeister aus dem Bergischen Land aufeinander treffen.

In einem 16er Feld spielte Höfner zunächst gegen Zoe Sgourakis vom TC Ohligs. Ohne Spielverlust gewann die Netzballerin das Match überlegen mit 6:0, 6:0. Auch im Halbfinale dominierte Höfner jeden Ballwechsel gegen Sofia Arefjev vom TC Stadtwald Hilden und siegte erneut mit 6:0, 6:0.

Im Finale traf das NBV-Talent dann auf Yufei Zhuang von TC Grün Weiss Langenfeld. Zhuang hatte im Halbfinale Höfners ebenfalls spielstarke Mannschaftskameradin Lisa Bischoff mit 6:2, 6:2 geschlagen, so dass klar war, dass jetzt ein engeres Duell anstand.

In einem umkämpften ersten Satz setzte sich Marlen Höfner schließlich mit 6:4 durch. Im zweiten Durchgang spielte die Netzballerin dann noch stärker auf und holte sich den Satz mit 6:2 und damit den Bezirksmeistertitel.

Der Jubel bei Marlen Höfner war riesig. Im Vorjahr hatte sie den Vizemeistertitel geholt, jetzt freute sie sich um so mehr, dass es dieses Mal mit dem Titel geklappt hat. „Das war ein tolles Finale, beide Mädchen haben super gespielt“, lobte Marlens tennisfachkundige Mutter Anke Höfner, die früher selbst in der Tennisbundesliga aufgeschlagen hat.

Auch NBV-Jugendwartin Diana Eick lobte die Leistung der erst zehnjährigen Bezirksmeisterin: „Marlen hat ein tolles Turnier gespielt. Sie ist auch beim Training im Netzballverein und bei den Spielen mit ihrer U12 Mannschaft immer top motiviert und mit sehr viel Spaß dabei.“

Neben Marlen Höfner und der U10 Halbfinalistin Lisa Bischoff, zeigte auch der Netzballer Falk Jochum gute Leistungen bei den Bezirksmeisterschaften: In der U16 Konkurrenz gewann er im Achtelfinale bei Blau Weiß Ronsdorf gegen Neven Dall vom Haaner TC mit 6:2, 6:7 und 10:6. Im Viertelfinale unterlag er dann dem an eins gesetzten Knut Bartenberg von SV Bayer Wuppertal mit 2:6, 3:6.