Netzballer Ilian Mechbal wird Verbandsmeister

Velbert, 02. September 2021. Das Netzball Top-Talent Ilian Mechbal bleibt weiter auf Erfolgskurs: Nach dem Deutschen Vize Meistertitel, dem dritten Platz bei der Mannschafts-Europameisterschaft in Frankreich und dem Titelgewinn der „International Championship of Baden“ konnte der 12-jährige sich nun den Titel des Verbandsmeisters sichern.

Durch die ersten beiden Runden des Einladungsturniers des Tennisverbands Niederrhein im Essener Tennis-Leistungszentrum, rauschte der 12-jährige nur so durch: In der ersten Runde besiegte er Ben Rostock vom Ratinger TC Grün Weiß mit 6:1, 6:0, in Runde zwei Keno Raczkowiak vom TC BW Spellen mit 6:2, 6:0.

Im Halbfinale trat Ilian Mechbal, der selbst an eins gesetzt war, gegen den Drittplatzierten Jordan Mihajloski vom Club Raffelberg an. Auch hier spielte Ilian seine Stärken aus. Mit sehr schnellen Schlägen baute er viel Druck auf und setzte sich mit 6:4, 6:1 souverän durch.

Sein Finalgegner hieß dann Jou Gnijdic von TC Blau Weiss Neuss, der als Zweitplatzierter ebenfalls alle Runden in glatten zwei Sätzen für sich entschieden hatte.

Der erste Satz lief für Ilian nicht rund: Mit zu vielen Fehlern verlor er den ersten Durchgang mit 1:6. Schnell fing sich der turniererfahrene Netzballer aber wieder und drehte das Match: Den zweiten Satz holte sich Ilian mit 6:4 und den entscheidenden Match Tie Break mit 10:6.

Die Freude bei Ilian über den Titel des Verbandsmeisters war groß. Im letzten Jahr hatte er „nur“ den Vizetitel gewonnen, allerdings hatte er als 11-jähriger in der höheren U12- und nicht in der altersentsprechenden U11-Konkurrenz mitgespielt.

Lange Zeit zum Ausruhen bleibt Ilian nicht: Bereits am Freitag geht er als Titelverteidiger in Dortmund an den Start bei den NRW-Meisterschaften. „Danach legt Ilian aber erst mal eine Turnierpause ein“, erklärt Ilians Vater, Hassan Mechbal. Den Schläger legt Ilian aber dann auch nicht zur Seite: „Ilian trainiert weiter im Netzballverein am Kostenberg und beim Verbandstraining in Essen und will zusätzlich besonders seine Schnelligkeit und Athletik weiter verbessern“, so der Tennis-Vater. Denn das Ziel seines Sohnes sei ganz klar Tennisprofi!

Das nächste große Highlight im Turnierkalender lässt auch nicht lange auf sich warten: Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei der Team-Europameisterschaft, durfte Ilian sich über einen Glückwunsch-Brief vom Deutschen Tennis Bund freuen, in dem er zur Teilnahme am U12-Davis Cup in Österreich im November eingeladen wurde. Mit dem gleichen Dreier-Team wie schon bei der EM in Frankreich, wird er Deutschland dann auch beim Davis Cup vertreten.