Netzball-Talent Ilian Mechbal gewinnt die NRW-Tennismeisterschaften in der U11 Konkurrenz

Velbert, 04. Februar 2020. Das jüngste und gleichzeitig größte Tennistalent im Netzballverein Velbert, Ilian Mechbal, konnte einen weiteren wichtigen Turniersieg für sich verbuchen.

 In Waltrop hat Ilian Mechbal am vergangenen Wochenende den NRW-Circuit in der Altersklasse des Jahrgangs 2009 gewonnen. An dem Einladungsturnier teilnehmen durften nur die besten Spieler der Verbände Westfalen, Mittelrhein und des heimischen Niederrheins.

Die ersten Runden absolvierte der junge Tenniscrack wie im Flug: In den ersten beiden Matches gewann Ilian erst 6:0, 6:0 und dann 6:0, 6:1. Im Halbfinale traf der Netzballer auf den Verbandsmeister des Tennisverbands Mittelrhein, Lukian Grau vom TC Weiden. Aber auch in diesem Match ließ Ilian seinem Gegner keine Chance und gewann 6:1, 6:1

Im Finale traf der zehnjährige Netzballer auf den Verbandsmeister des Westfälischen Tennisverbandes, Marlon Menzler vom TC Herford. Hier lieferten sich die beiden ein hochklassiges Match und Ilian musste seine besten Schläge auspacken. Am Ende gewann der junge Velberter verdient mit 6:2, 3:6 und 6:3 und holte sich den Titel NRW-Meister in der U11 Konkurrenz.

„Der Titelgewinn ist ein super Auftakt in das Turnierjahr 2020“ freut sich Ilians Vater, Hassan Mechbal, der seinen Sohn zu jedem Turnier begleitet.

Seinen bisher größten Erfolg feierte Ilian im Vorjahr als er das nationale Jüngstenturnier in Detmold in der U10 Konkurrenz für sich entscheiden konnte. Das Jugendturnier gilt als die inoffizielle deutsche Meisterschaft für die Altersklassen U 9 bis U12 mit insgesamt fast 1000 Teilnehmern.

„Im Unterschied zu der U10 Konkurrenz wird ab der Altersklasse U11 mit „normalen“ und nicht mehr mit druckreduzierten Bällen gespielt“, erklärt Hassan Mechbal, der früher ein erfolgreicher Langstreckenläufer war. „Das höhere Tempo durch die schnelleren Bälle kommt Ilians Spiel aber sehr entgegen, er freut sich, dass er nun richtig Gas geben kann“, lacht der Tennisvater.

Schon am nächsten Wochenende geht es für Ilian Mechbal weiter zum nächsten großen Turnier: Als einziger Spieler des Tennisverbandes Niederrhein wurde er vom Verbandstrainer Björn Jacob für die Regionalmeisterschaften der Verbände in der U11 Konkurrenz nominiert, die vom siebten bis zum neunten Februar in Köln stattfinden.

Hier darf er sich gegen die besten gleichaltrigen Tennisspieler der Verbände Rheinland-Pfalz, Westfalen, Mittelrhein, Saarland und Hessen messen.

Seine Trainer im Netzballverein, Mark Joachim und Tom Schönenberg, sehen für Ilian gute Erfolgschancen sowohl für das nächste Turnier, aber auch darüber hinaus: „Ilian ist ein Wahnsinns-Talent, er kann es sehr weit bringen“, sind sich die beiden einig.