Netzballverein lädt seine Mitglieder zum Neujahrsempfang: Neue Gastronomen geben ihren Einstand - NBV-Damen setzen sportliche Highlights

Velbert, 13. Januar 2020. Traditionell lädt der Netzballverein seine Mitglieder zum Jahresbeginn zum Neujahrsempfang ein. Im 122. Vereinsjahr findet die gesellige Veranstaltung am Sonntag, dem 19. Januar um 11 Uhr im NBV-Clubhaus statt.

 

Der Vorsitzende Bernd Wolf freut sich wieder zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue ehren zu dürfen, darunter auch zwei „goldene Jubilare“ für ihre 50-jährige NBV-Mitgliedschaft.

„Jeweils zwei Mitglieder blicken sogar schon auf eine 70 und 72-jährige Vereinszugehörigkeit zurück“, berichtet Wolf, der diesen Vereins-Urgesteinen natürlich auch eine besondere Ehrung aussprechen wird.

Als Ehrengäste haben sich zudem Bürgermeister Dirk Lukrafka sowie Vertreter des Stadtsportbundes und CDU-Ratsmitglied Michael Schmidt angekündigt.

Zum Neujahrsempfang erwartet die Netzballer aber noch ein weiterer Höhepunkt: Die neuen und in Velbert bekannten Gastronomen Anna und Domenico geben ihren Einstand im NBV. Sie übernehmen ab sofort die Club-Gastronomie des Netzballvereins und werden ihre Gäste mit italienischen, aber auch deutschen Gerichten verköstigen.

Sie lösen damit ihre Vorgänger Veronika Wemmers und Guido Haufschildt ab, die seit Oktober 2017 die NBV-Gastronomie bewirtschaftet haben.

Während des Neujahrsempfangs werden Anna und Domenico, wie bei der Traditions-Veranstaltung üblich, Canapés und Getränke anbieten. Am Freitag, dem 24. Januar, ab 17 Uhr erfolgt dann der Startschuss für die „normale“ Bewirtschaftung des Clubhauses.

„Die Gastronomie des Netzballvereins ist für alle offen, auch Feiern können gerne hier ausgerichtet oder die Kegelbahn gebucht werden“, betont Vorsitzender Bernd Wolf. „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Anna und Domenico für uns gewinnen konnten und denken, dass die neue NBV-Gastronomie bei unseren Mitgliedern und Gästen sehr gut ankommen wird.“

Auch sportlich lässt das nächste Highlight nicht lange auf sich warten: Schon am nächsten Samstag, dem 18. Januar, schlagen die ersten NBV-Damen wieder in der im Winter höchsten deutschen Spielklasse, der Niederrheinliga auf. Auswärts treten sie bei Bayer Wuppertal an, aber schon eine Woche später, am 25. Januar können sie auch die Netzballer beim Heimspiel gegen den Solinger TC 02 in der vereinseigenen Halle ab 18 Uhr unterstützen.

Bereits den ersten Sieg des Jahres in der Tasche haben die zweiten NBV-Damen in der Bezirksliga. Im Heimspiel gegen den Solinger TC 02 gewann das Team mit Lauren Wagenaar, Miriam Jeuck, Adriane Schröder und Sunny Ihlo überlegen alle vier Einzel und beide Doppel zum 6:0. Mit drei Siegen in drei Spielen führen die zweiten Damen die Tabelle souverän an.