Netzballverein bietet kostenlosen Tenniskurs zum Schnuppern für Kinder und Erwachsene an - Jeder kann mitmachen: Sonntags von 11 bis 12

Velbert, 29. Januar 2018. „Mehr Sport machen, Abnehmen, etwas für die Gesundheit tun“, so lauten die am häufigsten genannten Vorsätze, wenn ein neues Jahr beginnt. Jetzt, Ende Januar, haben laut Statistik, die meisten ihre guten Absichten allerdings schon wieder über Bord geworfen. Auch viele Kinder bewegen sich heute im Alltag zu wenig.

 

Oft liegt es daran, dass man noch nicht den Sport gefunden hat, der einem wirklich Spass macht und der einem liegt. Daran möchte der Netzballverein etwas ändern!

Der Tennisverein am Kostenberg bietet jetzt die Möglichkeit zu testen, ob die Bewegung rund um die gelben Filzkugeln das Richtige für einen ist. Trainer Boris Joachim, der Bruder von NBV-Chef-Coach Mark Joachim, ist auf jeden Fall der Richtige, wenn es darum geht die Grundlagen der Tennistechnik zu erlernen. „Der Kurs richtet sich an alle, die diesen Sport einmal ausprobieren möchten, egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene“, lädt Boris Joachim ein. Auch Tennis-Wiedereinsteiger sind gerne gesehen.

Der Tenniskurs findet immer sonntags von 11 bis 12 Uhr (außer in den Schulferien) statt und ist kostenlos. Bis zum Beginn der Außenplatz-Saison im April, wird in der vereinseigenen Tennishalle am Kostenberg 57 auf einem Teppichbodenbelag trainiert. „Geeignete Hallenschuhe müssten mitgebracht werden, notfalls kann zu Beginn auch auf Socken gespielt werden“ ,so Joachim. Tennisschläger werden leihweise zur Verfügung gestellt.

Der NBV-Trainer verspricht auch ungeübten Spielern Erfolgserlebnisse: „Im Kleinfeld und mit den weicheren Methodikbällen kommen schnell Ballwechsel zu Stande und auch jüngere Kinder haben viel Spaß dabei.“

Nach ein paar Probestunden kann man dann entscheiden, ob man mit Tennis „seinen Sport“ gefunden hat. Mit einer Schnuppermitgliedschaft darf der Schnupper-Kurs ein ganzes Jahr lang kostenlos weiterbesucht werden. Zusätzlich kann auch weiteres Einzel- oder Gruppentraining gebucht werden. In der Mitgliedschaft enthalten ist die freie Nutzung der zwölf Aussenplätze, die zwischen April und Oktober bespielt werden dürfen.

„Wer einmal den Spaß am Tennis entdeckt hat, bleibt auch meist dabei“, weiß NBV-Sportwart Mark Höhfeld aus eigener Erfahrung. „Mit einigen meiner Herren 40 Mannschaftskollegen, habe ich auch schon als Kind im gleichen Team gespielt.“

Und wer schon einmal zwei Stunden lang einer gelben Filzkugel hinterher gejagt ist, weiß auch nachher, was er getan hat und darf sich auf eine kühle Erfrischung in der NBV Gastronomie „Platz 13“ freuen.